Abruzzen Jun 2017

 3'012 km / 9 Tage / 150 - 460 km pro Tag


Die Highlights der Motorradtour:

  • Abwechslungsreiche Anfahrt über diverse Alpenpässe
  • Auf Neben- und Schotterstrassen durch die dünn besiedelte Region Abruzzien
  • Wunderschöne Landschaften in den verschiedenen Nationalparks
  • Entlang schön gelegener Seen auf kurvenreichen Uferstrassen
  • Angenehme Übernachtungen und leckeres Essen in B&B, Agriturismos und einer richtigen Burg
  • Die Rückfahrt durch die Toskana, Cinque Terre Nationalpark und Ligurische Alpen

 

Die Region Abruzzen ist wie geschaffen für eine Motorradreise. Gleich vier grosse Nationalparks bieten hier atemberaubende Landschaften. Erkunden lassen sich diese auf kaum befahrenen Neben- und Schotterstrassen. Bist du dann auch noch während den schön Wetter Monaten Mai - September unterwegs, so steht einer genussvollen Motorradreise nichts mehr im Wege. Viel Spass!





Zusätzlich ist von Vorteil mit zu nehmen:

  • Werkzeug für die Reparatur einer allfälligen Reifenpanne
  • Regenschutz
  • Je nach Jahreszeit warme Kleidung



Eine Allround-Bereifung ist empfehlenswert.



Auf einigen Streckenabschnitten besteht kein Handyempfang.



Es gibt keine besonderen Sicherheitsrisiken. Das Motorrad ist in jeder Ortschaft abzuschliessen und alle Wertsachen mitzunehmen.




Es kann jederzeit vorkommen, dass Nebenstrassen mitten im Niemandsland gesperrt sind. Mehrheitlich ist dies auf schwere Strassenschäden zurück zu führen. Umfahrungen existieren nicht, weil es keine anderen Verbindungen gibt. Dann heisst es entweder weiterzufahren oder lange Umwege in Kauf zu nehmen. Das Risiko einer Weiterfahrt musst Du selber vorweg für Dich einschätzen.



Abseits von grossen Hauptstrassen und der Autobahn ist das Verkehrsaufkommen in der ganzen Region Abruzzen sehr gering. Die Polizei ist kaum wahrnehmbar und wenn doch, dann nur auf den Hauptverkehrsachsen.