Motoglobe Motorradreisen Hinweistafel zur Route von Los Angeles nach Blythe, Kalifornien, USA


Motoglobe Motorradreisen. Das Motorrad steht am Strassenrand neben einer Leitplanke und im Hintergrund sind man weit in die hügelige Landschaft und auf die Ortschaft Civitella del Tronto
Das wunderschöne Panorama zurück in die Ebene und Civitella del Tronto
Motoglobe Motorradreisen. Die BMW F800GS steht auf der schmalen Strasse neben grünen Büschen und im Hintergrund ist ein grosser Berg mit Wald zu sehen.
Auf der SP 52 fahren wir hinein in den Nationalpark Gran Sasso

Die Highlights der Etappe:

  • Durch den beeindruckenden Nationalpark Gran Sasso
  • Entlang des wunderschön gelegenen Lago di Campotosto
  • Spannende Schotterstrassen durch wunderschöne Gebiete

 

Wir starten den Tag mit einem typischen italienischen süssen Frühstuck und mit exzellentem Kaffee. Kurze Zeit später sind wir unterwegs in den Nationalpark.

 

Nach der Siedlung Macchia Da Sole wollen wir auf der SP51 weiterfahren. Ein grosses, festinstalliertes Fahrverbotsschild durchkreuzt aber unsere Pläne. Darauf ist erwähnt, dass nach 8 km die Strasse gesperrt ist. Es sollte nicht unser letztes Fahrverbotsschild sein.

Motoglobe Motorradreisen. Das BMW Motorrad steht mitten auf einer schmale Schotterstrasse, welche duch grüne Wiesen führt. In der Ferne sind viele Berge zu erkennen und der Himmel ist blau.
Unterwegs auf einer der vielen unbkannten Schotterstrasse im Nationalpark
Motoglobe Motorradreisen. Die BMW Maschine steht auf einer Schotterstrasse neben einzelnen Bäumen. Im Hintergrund ist das Bergmassiv des Nationalpark Grand Sasso in Abruzzen zu sehen und der Himmel ist Blau mit weissen Wolken.
Immer wieder ergeben sich herrliche Weitblicke

Wir entscheiden uns, die kurz darauf folgende namenlose Schotterstrasse zu nehmen, welche gemäss der Karte ebenfalls zu unserer Route passen würde. Das klappt auch und wir erreichen nach eine aussichtsreichen Fahrt die SP 48.

 

Auf der nächsten Verbindungsstrasse wartet dann bereits eine weitere Verbotstafel mitten in der Strasse auf uns. Ohne eine Ausweichmöglichkeit riskieren wir die Weiterfahrt, was problemlos geht.

Motoglobe Motorradreisen. Die BMW F800GS steht am Strassenrand neben grünen Büschen. Die Strasse führt am schönen blauen See Lago di Campotosto vorbei und Hintergrund sind Berge und der blaue Himmmel zu sehen.
Entlang des wunderschön gelegenen Lago di Campotosto

In der kleinen Siedlung Aprati legen wir in der Dorfkneipe eine Pause ein. Hier gibt es auch die einzige Tankstelle auf der ganzen Tagestour. Wasser und Snacks gibt es im kleinen Supermarkt zu kaufen.

 

Die gut ausgebaute Hauptstrasse bringt uns ans Ufer des wunderschön gelegenen Lago di Campotosto. Wir überqueren den See und folgen der Uferstrasse. Es gibt weder Verkehr noch andere Besucher. Kaum zu glauben, bei so einem schönen Ort.

Motoglobe Motorradreisen. Das Motorrad steht neben einer Leitplanke am Strassenrand und im Hintergrund ist die Talebene mit vielen grünen Wäldern und Felder zu sehen.
Auf einer schmalen Serpentinenstrasse geht es ins Tal nach Capitignano
Motoglobe Motorradreisen. Das Motorrad steht auf einer Schotterstrasse auf einer Hochebene umringt von grünen Wiesen und bewaldete Hügel.
Wir nehmen den Weg über eine einsame Schotterstrasse nach Pizzoli

Über eine schmale Serpentinenstrasse verlassen wir die Seehochebene und erreichen Capitignano. Von hier wäre es über die Hauptstrasse ein Katzensprung zu unserem Tagesziel. Wir wählen aber den Weg über eine einsame Schotterstrasse, welche uns zuerst wieder auf ein Hochplateau führt. Die letzten acht Kilometer geht es talwärts nach Pizzoli. Auf der Naturstrasse liegt hier viel Kies und die Kurven sind eng. Zum Etappenende noch eine kleine Herausforderung.

Motoglobe Motorradreisen. Das BMW Motorrad steht auf der Schotterstrasse umringt von Felsen und grünen Bäumen.
Die Talfahrt führt uns durch eine etwas wildere Landschaft hindurch
Motoglobe Motorradreisen. Die Motorräder stehen vor dem grossen dreistöckigen weiss beigen Haus des Agriturismo Cupello in Cagnano Amiterno.
Angekommen auf dem Agriturismo Cupello in Cagnano Amiterno

In der Ortschaft nehmen wir erneut die Hauptstrasse und treffen bald darauf in unserem gebuchten Agriturismo in Cagnano Amiterno ein. Wir werden herzlich empfangen und schon bald sitzen wir mit einem kühlen Bier im grossen Garten mit Pool. Das anschliessende Abendessen ist sehr reichhaltig und fein.




Agriturismo Cupello, Cagnano Amiterno

Sehr schönes Agriturismo mit grosser Gartenanlage und Swimmingpool. Die Gastgeberin ist sehr freundlich und hilfsbereit und das Essen sehr lecker mit Produkten aus eigener Produktion.




Auf der gesamten Strecke gibt es nur eine Tankstelle in der Ortschaft Aprati.