Motorradreisen Hinweistafel
Motorradreisen Hinweistafel zur Route von Algajola nach Porto und wieder zurück nach Algajola


Motorradreisen Strasse Motorrad Wolken und Meer
Kurz vor dem Gipfel

Heute steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. Die Fahrt von Makarska auf 0 Meter auf den 1'760 Meter hohen Sveti Jure. Ein in jeder Hinsicht schönes Erlebnis. Stimmt das Wetter aber nicht, lohnt es sich auch nicht respektive ist von der Fahrt abzuraten oder die Strasse ist sogar gesperrt.

Der Sveti Jure liegt im Nationalpark Biokovo und die Strasse ist gebührenpflichtig. Die Strasse verläuft teilweise an steilen, wenig gesicherten Abhängen entlang, weist unzählige Spitzkehren auf, ist an vielen Stellen unübersichtlich und sehr schmal.  So schmal, dass ein Auto und Motorrad mit Seitenkoffern auch nicht aneinander vorbei kommen. Es ist leider auch damit zu rechnen, dass Touristenkleinbusse die Strasse befahren. Muss ein solcher gekreuzt werden, kann es wirklich eng werden. Wer also nicht unbedingt die Seitenkoffer mitnehmen muss, tut gut daran, diese in Makarska im Hotel zu deponieren. Gerne erwähnen wir auch, dass der Gegenverkehr eindeutig das Gefährlichste auf dieser Strasse ist. Dies auch, weil etliche Autofahrer keine Fahrerfahrung in Berggebieten mitbringen. Es lohnt sich deshalb, früh morgens loszufahren, wodurch bei der Fahrt nach oben zu 90 % mit keinem Gegenverkehr gerechnet werden muss. Wem das nun alles nichts ausmacht, wird dafür mit einer super coolen Motorradfahrt und Panoramen der Extraklasse belohnt.

Motorradreisen Strasse Kurve und Meer Wolken
Die Strasse zum ersten Plateau. Nichts für schwache Nerven
Motorradreisen Strasse und Felsen und Himmel
Die Strasse ist öfters sehr schmal
Motorradreisen Berg, Strasse Pflanzen
Auf dem ersten Plateau zum Sveti Jure
Motorradreisen Motorrad Strasse Berge und Meer
Kurz vor dem Gipfel

Von Makarska aus fahren wir anfangs die gleiche Strecke zurück, über welche wir am Vortag angefahren sind. Nach ca. 10 Km folgt auf der linken Seite das Eingangsportal zum Nationalpark. Dann geht es zuerst durch ein grosses Waldgebiet bis sich dann die Strasse das erste Mal an einer Felswand hochschlängelt. Oben gelangen wir auf ein Hochplateau und können den Gipfel bereits sehen. Der Weg übers Plateau zieht sich durch das langsame Tempo dahin, wodurch wir aber die sehr schöne Landschaft und die Morgenstimmung geniessen können. Es folgt eine Abzweigung zum Aussichtpunkt Vosac. Da dieser nur über einen längeren Fussmarsch erreichbar, verzichten wir auf einen Besuch. Je höher wir kommen, umso mehr verläuft die Strasse durch weitere Felswände bis am Schluss unzählige Spitzkehren nötig sind, um den Berggipfel zu erreichen. Oben angekommen haben wir einen einmaligen Rundblick aufs Meer und das Hinterland bis nach Bosnien. Ein Panoramarundweg führt in ca. 15 Minuten um den Turm herum.

Die Rückfahrt eröffnet uns weitere wunderschöne Aus- und Rundblicke aber auch vermehrt Gegenverkehr.

Wieder in Makarska angekommen, holen wir unser Gepäck und stärken uns für die Etappe nach Dubrovnik.

Motorradreisen Strassen Berge und Wälder
Die letzten 30 Spitzkehren bis zum Gipfel
Motorradreisen Haus, Kies und Berge Wälder
Die Aussicht ist einfach genial


Motorradreisen Hinweistafel zur nächsten Route


Kommentar schreiben

Kommentare: 0