Mit dem Motorrad von Sizilien in die Schweiz

16.05 - 27.05 2016 - unterwegs

Für diese Tour wurde ich als Guide von der Firma Töffreisen AG engagiert.

 

Die GPX Daten unserer Motorradstrecken durch Italien findest du am Ende dieser Seite oder unter Downloads.


Schwarzenburg - Genua

Montag 16.05.2016

 

Wir fahren durch das Wallis über den grossen San Bernardo bis nach Genua, wo wir auf die Fähre nach Palermo einchecken.

Klicke auf das jeweilige Bild für eine Bildvergrösserung und Beschreibung


Genua - Palermo

Dienstag 17.05.2016

 

Nach einer geruhsamen Nacht in unseren Zweibettkabinen geniessen wir einen Sonnentag auf der Fähre. Am späten Nachmittag erreichen wir Palermo und haben nur noch wenige Kilometer bis zu unserem Hotel zu fahren. Ein feines Nachtessen und ein Glas Wein, mit Meerblick unter freiem Himmel, beenden unseren ersten Abend in Sizilien.


Palermo - Acireale

Mittwoch 18.05.2016

 

Die Hauptstadt Siziliens verlassen wir in östlicher Richtung und unsere grosse Italiendurchquerung beginnt. Unser heutiges Ziel ist Acireale an der Ostküste. Dem aktiven Vulkan Äthna sind wir hier schon sehr nahe. Die Strecke dorthin fürht uns durch idyllische Dörfer, die malerisch zwischen Oliven- und Mandelbäumen liegen. Sizilien zieht uns schon jetzt in seinen Bann.


Acireale - Roccella Ionica

Donnerstag 19.05.2016

 

Unser Tag startet mit einer Fahrt in die eindrückliche Fahrt in die Flanke des Vulkans. Nach diesem "heissen" Abenteuer kommen wir wieder an die Küste und durchqueren Taormia, von den Griechen erbaut, von Göthe verehrt.

Mit der Fähre verlassen wir Sizilien und erreichen Kalabrien. Nach einem aufregenden Tag freuen wir uns auf unser Hotel am Meer.


Roccella Ionica - Corigliano

Freitag 20.05.2016

 

Ein kleines italienisches Juwel von Hotel uns unser heutiges Tagesziel in Corigliano. Vorher bezwingen wir aber kleine Gebirgstrassen in Zentralkalabrien. Wir lassen uns von spontanen Begegnungen und kleinen, familiären Beizen unterwegs überraschen und fröhnen dabei die lokale Gaumenfreude.


Corigliano - Maiori

Samstag 21.05.2016

 

Auf unserem heutigen Weg zur Amalfiküste besuchen wir die schönsten uns besterhaltesten Tempel ausserhalb Athens. Besonders sehenswert sind die drei grossen, dorischen Tempel und der archaische Hera Tempel in Paestum.

Nach diesem geschichtlichen Höhenpunkt treffen wir am Abend an der schönsten Küste Italiens ein.


Maiori - Amalfiküste

Sonntag 22.05.2016

 

Heute heisst es entspannen oder besichtigen. Ausflugsziele an der Amalfiküste gibt es genug, z.B. das ehemalige Fischerdorf Positano, die Perle an der Amalfiküste. Oder die malerische Altstadt mit dem Dom Santa Andrea in Amalfi. Wir können auch entlang der Küste cruisen und einfach die wunderbare Landschaft bewundern.


Maiori - Rom

Montag 23.05.2016

 

Das Zeugnis der Wohl bekanntesten Vulkankatastrophe der Antike liegt heute auf unserer Reiseroute - Pompeji, am Fusse des Vesuvs. Auf einem Rundgang erhalten wir Einblicke in das Alltagsleben einer Stadt während der Glanzzeit des Römischen Reichs, bevor Pompeji 79 n. Chr. komplett unter Aschemassen begraben wurde. Wir übernachten ausserhalb Roms, um den Verkehrsstress zu vermeiden.


Rom - Chianciano Terme

Dienstag 24.05.2016

 

Nachdem wir Rom am Morgen auf der Autostrada weitläufig umfahren haben, erreichen wir gegen Abend den Süden der Toskana. Unterwegs sehen wir den Laggo di Bracciano und den Lago Bolseno, zwei fast runde Seen vulkanischen Ursprungs. Diese Seen sind Calderas, durch Explosion eingestürtze Vulkankegel, die sich im laufe der Zeit mit Wasser gefüllt haben. Sie südliche Chianti Region empfänft uns mit köstlichen Tropfen.


Chianciano Terme - Pescia

Mittwoch 25.05.2016

 

Zuerst beehren wir Siena, eine toskanische Kleinstadt in prachtvoller Hügellage, umgeben von einer imposanten Stadtmauer. Von hier aus führt unsere Fahrt ins Herz der Chianti Region durch pittoreske Dörfer und Hügellandschaften, die uns von den typischen Toskanafotos bekannt sind. Weinberge, die den köstlichen, roten Saft hervorbringen, sind allgegenwärtig.


Pescia - Acqui Terme

Donnerstag 26.05.2016

 

Wir verlassen die Toskana und erreichen Ligurien. Immer in Küstennäher entlang der Riviera umfahren wir La Spezia und Genua. Schliesslich erreichen wir das Piemont, das uns vor der Ankunft in Acqui Terme mit unzähligen Kurven und schönen Bergstrecken verwöhnt. Piemontesische Spezialitäten werden zum Nachtessen gereicht.


Acqui Terme - Pettenasco

Freitag 27.05.2016

 

Heute touren wir zuerst durch die Langhe Region, die wohl bekannteste Region piemontesischer Weinanbaugebiete. Vom Wein gehts zum Reis - genau - in der Region um Vercelli wird der bekannte, italienische Risotto-Reis angebaut. Auch eine Probe dieser Köstlichkeit lassen wir uns unterwegs nicht entgehen. Am späten Nachmittag erreichen wir schliesslich unser schönes Hotel in der Nähe de Lago d'Orta


Route und Downloads

Download
Track Mit dem Motorrad von Sizilien in d
XML Dokument 3.1 MB
Download
POI Mit dem Motorrad von Sizilien in die
XML Dokument 57.5 KB


Das könnte dich ebenfalls interessieren

Motorradtour Italien, Staatsfahne Italien

Motorradtour Italien

Infos, Tipps plus POI Sammlung für deine Motorradreise durch Italien.

 

weiterlesen


Folge mir

Themen

Motoglobe

Language