Motorradreisen Hinweistafel zur Route von Zürich über Genua nach Olbia, Sardinien
Motorradreisen Hinweistafel zur Route von Algajola nach Porto und wieder zurück nach Algajola


Motorradreisen. Die BMW F800 GS steht auf einem Motorradparkplatz vor dem Vierwaldstättersee in der Ortschaft Brunnen.
Kaffeepause in Brunnen am schönen Vierwaltstättersee
Motorradreisen. Die BMW F800 GS steht auf einem Parkplatz bei der Tellplatte bei der Achsenstrasse und im Hintergrund sind man die Berge und den Vierwaltstättersee
Die schöne Aussicht von der Tellplatte an der Achsenstrasse

Was uns heute erwartet:

  • Schöne Ausblicke auf den Vierwaldstättersee und die Berge
  • Fahrt entlang des Ufers des Lago Maggiores
  • Lange Autobahnfahrten

Die ersten 180 km bis ins Tessin legen wir auf der Autobahn zurück, damit wir Zeit gewinnen, um am schönen Lago Maggiore entlang fahren zu können. Unterbrochen wird die Fahrt auf der Schnellstrasse durch das Stück über die Achsenstrasse zwischen der Ortschaft Brunnen und Flüelen. Diverse schöne Aussichtpunkte laden zu kurzen Pausenstopps ein.

Motorradreisen. Wir stehen am Randes des Lago Maggiores und geniessen die schöne Aussicht auf den See und Ortschaften.
Unterwegs am Lago Maggiore
Motorradreisen. Die BMW F800GS steht auf einem Parkplatz am Lago Maggiore auf der italienischen Seite.
und eine Pause am Lago Maggiore

In Bellinzona geht es von der Autobahn weg nach Magadino. Ab hier fahren wir die nächsten 70 km entlang des Lago Maggiores. Unterwegs gibt es genügend kleinere und grössere Ortschaften, um Pausenstopps einlegen zu können.

 

Danach geht es auf die Autobahn A26, welche uns bis nach Genua bringt. Die Mautgebühr beträgt ca. EURO 14.00 für ein Motorrad.

Motorradreisen. Von der Schiffsbrücke aus können wir der Verladung einer Fähre in Hafen von Genua zuschauen.
Im Fährhafen von Genua
Motorradreisen. Die BMW F800 GS steht im Schiffsinneren der Fähre nach Sardinien.
Im Schiffsinneren der Fähre nach Sardinien

In Genua angekommen, bleiben wir auf der Autobahn / Transitstrecke E26 bis zum Schluss. Gleich nach der Mautstelle heisst es die ganz linke Spur zu nehmen, welche uns über zwei Kreisel direkt in den Fährhafen bringt. Nach 1 - 2 Kontrollen durch die Hafenpolizei gelangt man zum Check-In Schalter, wo mit den nötigen Papieren in kurzer Zeit eingecheckt ist und einem erklärt wird, von welcher Anlegestelle die Fähre ausschifft. Danach heisst es nur noch warten, einschiffen und los geht's.


Motorradreisen Hinweistafel zur Tourübersicht
Motorradreisen Hinweistafel zur nächsten Route