Motoglobe Motorradreisen Hinweistafel zur Route von Los Angeles nach Blythe, Kalifornien, USA
Motorradreisen Hinweistafel zur Route von Algajola nach Porto und wieder zurück nach Algajola


Motoglobe_Motorradreisen. Der grosse Parkplatz ist gefühlt mit vielen Autos und im Hintergrund ist das Meer zu sehen.
Morgenstimmung über Pensacola Beach

Die Highlights der letzten Etappe:

  • Die Strecke entlang der Küstenstrasse von Biloxi nach Pass Christian
  • Die Überquerung der vier grossen Brücken bei Pensacola, Mobile, Biloxi und Henderson Point
  • Die Fahrt durch die Sumpfgebiete auf dem Hwy 90 zwischen Pearlington und New Orleans

Auch der letzte Tag unserer Südstaatentour erwartet uns mit Sonnenschein. So überdeckt die Vorfreude auf eine weitere schöne Tagestour den Umstand, dass wir am Abend die Motorräder wieder zurückgeben müssen.

Wir überqueren als erstes die grosse Pensacola Bay Bridge, welche Richtung Pensacola Stadt keine Maut kostet. Danach geht es zuerst auf der Insterstate Nr. 110 und dann Nr. 10 weiter, damit wir schneller aus der Stadt rauskommen. Knappe 20 km weiter, erreichen wir den Hwy Nr. 90, auf welchem wir mehrheitlich bis nach New Orleans bleiben werden. Kurz vor der Stadt Mobile nehmen wir nochmals den Interstate Nr. 10, um problemloser die Stadt durchqueren zu können. Dabei geht es zuerst über eine grosse Brücke durch die Mobile Bay.

Motoglobe_Motorradreisen. Die Harley Davidson Motorräder stehen auf einem grossen Parkplatz mit vielen Autos zusammen und im Hintergrund sind mehr Autos, Parkplätze, Häuser und das Meer zu sehen.
Die Harley stehen bereit für die letzte Etappe unserer Südstaatentour
Motoglobe_Motorradreisen. Die Motorräder stehen zwischen zwei grossen Tankstellen auf einem Teerplatz und die Fahrer stehen dazwischen und reden miteinander.
Tank und Pausenstopp

Bei der Ortschaft Orange Grove wechseln wir wieder auf den Hwy Nr. 90 und überqueren die Biloxi Bay auf der gleichnamigen schönen Brücke. Nun fahren wir die nächsten 45 km der schönen Küste entlang bis wir bei Henderson Point eine weitere grosse Brücke überqueren. Es geht wieder etwas ins Landesinnere bis wir bei Pearlington in den Bundesstaat Louisiana wechseln. Unsere Tour geht weiter durch das Pearl River Wildlife Management Area und Bayou Sauvage Natl. Wildlife Regue bis zu den Vororten von New Orleans. Auf diesem Streckenabschnitt müssen wir dann doch noch unser Regenzeug das erste und letzte Mal hervorholen, da uns ein heftiger Platzregen erwischt.

Die letzten Kilometer durch New Orleans legen wir auf dem Interstate Nr. 10 zurück und geben danach unsere Motorräder rechtzeitig und ohne Schaden bei Eagle Rider wieder ab. Ein halbe Stunde später sind wir bereits wieder im Best Western French Quarter Hotel eingechecked und geniessen ein erstes gekühltes Bier. Der letzte gemeinsame Abend beginnt mit einem Apero und Anekdoten zu den letzten zwei Wochen in der Hotelbar, bevor wir ein feines Essen im Restaurant Ocean Grill im French Quarter geniessen. Danach heisst es bereits Abschied nehmen, da am nächsten Tag die Meisten die Rückreise antreten. So geht eine spannende und wunderschöne Tour mit einer tollen Gruppe zu Ende.

Motoglobe_Motorradreisen. Die Motorräder stehen auf einem Parkplatz vor einem Geschäfts das Wein und Spirits verkauft.
Nein, kein Wine oder Spirits sondern Mittagessen im Subway
Motoglobe._Motorradreisen. In einer Nebenstrasse des French Quarters in New Orleans stehen und fahren viele Autos und auf den Gehsteigen hat es viele Leute.
Zurück im New Orleans French Quarter
Motoglobe_Motorradreisen. Die Motorräder stehen auf einer Nebenstrasse neben dem Eagle Rider Vermietungsstation in New Orleans und die Fahrer geben die Motorräder an die Vermieter zurück.
Ankunft bei Eagle Rider in New Orleans und Rückgabe der Motorräder
Motoglobe_Motorradreisen. Viele Leute sitzen an einem Tisch im Restaurant und haben Essensteller vor sich auf dem Tisch und prosten sich alle mit einem Glas zu.
Abschiedsessen im Restaurant Ocean Grill im French Quarter


Externe Links


Motorradreisen Hinweistafel zur Tourübersicht