Motoglobe Motorradreisen Hinweistafel zur Route von Blythe, Kalifornien, nach Flagstaff, Arizona, USA
Motorradreisen Hinweistafel zur Route von Algajola nach Porto und wieder zurück nach Algajola


Motoglobe Motorradreisen. Die Harley steht am Strassenrand der State Route Nr. 89 und im Hintergrund sind die Hügel des Kaibab National Forest zu sehen.
Auf der State Route Nr. 89 verlassen wir den Kaibab National Forest
Motoglobe Motorradreisen. Die Harley steht am Strassenrand der State Route Nr. 64 und im Vordergrund sind Berge zu sehen.
Auf der Strasse Nr. 64 unterwegs Richtung Grand Canyon

Die Höhenpunkte auf der heutigen Route:

  • Die schöne Little Colorado River Gorge
  • Der atemberaubende Grand Canyon
  • Die Fahrt auf dem Desert View Dr. entlang dem Grand Canyon
  • Die Ortschaft Seligman, Geburtsort der Historic Route 66

Auf 2000m Höhe können die morgendlichen Temperaturen anfangs Oktober schon mal recht tief sein und so starten wir bei ca. 5 Grad. Zum Glück ist das Wetter um diese Jahreszeit aber mehrheitlich schön, wodurch es schnell wärmer wird.

Die ersten 80 km folgen wir weiter auf der State Route Nr. 89, welche uns aus dem Kaibab National Forest in eine weite Ebene hinausführt. Kurz vor der kleinen Siedlung Cameron biegen wir nach links auf die Nr. 64 ab.

Motoglobe Motorradreisen. Von Aussichtsplattform aus hat man einen wunderschönen Blick in die Little Colorado River Schlucht im Staat Arizona, USA
Die Little Colorado River Schlucht als Vorgeschmack zum Grand Canynon
Motoglobo Motorradreisen. Von der State Route Nr. 64 sieht man die Little Colorado Rivers Schlucht von weiten.
Die Einschnitte in der Landschaft des Little Colorado Rivers

Knapp 10 Minuten später erreichen wir die Aussichtsplattform über der Little Colorado River Schlucht. Ein Stopp lohnt sich auf jeden Fall. Die Aussicht in die Schlucht ist wundersschön und bietet eine guten Vorgeschmack auf den Grand Canyon. Da wir uns hier bereits im Gebiet der Navajo Indianer befinden, uns sie für den Ausbau und Unterhalt der Plattform aufkommen müssen, wird verständlicherweise während der Hochsaison Eintritt verlangt. Es gibt auch etliche Verkaufsstände, an welchen diverse Souvenirs aller Art gekauft werden können.

Motoglobe Motorradreisen. Die beiden Harley's stehen vor dem Hinweisschild zum East Rim Eingang des Grand Canyon National Park, Arizona, USA
Der Eingang zum Grand Canyon National Park
Motoglobe Motorradreisen. Der alte Wachturm am Navajo Point im Grand Canyon Nationalpark, Arizona, USA, steht vor uns umringt von Büschen und Bäumen.
Der alte Aussichturm am Navajo Point, von wo die Aussicht atemberaubend ist

Nach weiteren 30 km erreichen wir den East Rim Eingang zum Grand Canyon National Park und kurz darauf den Navajo Point, einen der schönsten Aussichtspunkt, um den gewaltigen Grand Canyon überblicken zu können.

Die nächsten 40 km führt uns der Desert View Dr. an der Kante des Grand Canyon entlang, wodurch wir an unzähligen Aussichtspunkte vorbei kommen. Eine unvergessliche und eindrückliche Fahrt.

Motoglobe Motorradreisen. Wir überlicken den Grand Canyon am Navajo Point und sehen im Hintergrund den Colorado Fluss
Der Aussicht vom Navajo Point mit dem Colorado Fluss im Hintergrund
Motoglobe Motorradreisen. Durch die Wolken ergeben an den Felsen und Berge im Grand Canyon schöne Schattenspiele.
Durch die Wolken entstehen wunderschöne Schattenspiel

Motoglobe Motorradreisen. Vom Grandview Point in das Panorama in den Grand Canyon wunderschön.
Das Panorama beim Grandview Point
Motoglobe Motorradreisen. Vom Moran Point kann man den Grand Canyon überblicken.
Die Aussicht vom Moran Point
Motoglobe Motorradreisen. Die Harley steht auf eine Parkplatz am Pipe Creek Vista Point mit schöner Aussicht in den Grand Canynon.
Ein letzter Blick vom Pipe Creek Vista Point

Der Desert View Dr. endet in Grand Canyon Village, wo vor allem während den Sommermonaten sehr voll werden kann. Die umliegenden Aussichtspunkte sind dann nur zu Fuss oder mit Shuttlebussen zugänglich.

 

Über die Nr. 180 / 64 gelangen wir nach gut 100 km Fahrt zur Ortschaft Williams. Die Historic Route 66 führt mitten durch die Ortschaft hindurch und die Zahl 66 ist überall omni präsent. Des Weiteren startet hier die berühmte Grand Canyon Railway zum Grand Canyon Village.

Motoglobe Motorradreisen. Die Harley steht auf einem Parkplatz und im Hintergrund an der Wand ist ein Schriftzug mit dem Namen der Route 66 sichtbar.
In Williams kommen wir auf die Route 66
Motoglobe Motorradreisen. In der Ortschaft Seligman steht ein altes Polizeiauto am Strassenrand neben einem Holzhaus, in welchem ein Souvenirshop ist.
In der Ortschaft Seligman dreht sich alles um die Historic Route 66

Ab hier geht unsere Tour weiter auf der Historic Route 66, welche aber leider schon bald in die Interstate Nr. 40 mündet. Wir folgend dieser für ca. 40 km, wo dann die Route 66 nach rechts weg geht. Unser Tagesziel, die Ortschaft Seligman, erreichen wir nach weiteren 45 km. Diese kleine Ortschaft gilt als Gründungsort der Historic Route 66 und alles dreht sich in diesem Ort um dieses Thema mit zum Teil skurrilen Angeboten.


Externe Links


Motorradreisen Hinweistafel zur vorherigen Route
Motorradreisen Hinweistafel zur Tourübersicht
Motorradreisen Hinweistafel zur nächsten Route

Finde mich hier

Motoglobe

Themen

Language