Vercors Gebirge mit dem Motorrad, Gorges de la Bourne, BMWf800GS

Vercors Schluchten mit dem Motorrad

Kaum haben wir Villard-de-Lans verlassen, erreichen wir nach kurzer Fahrt die Gorges de la Bourne. Anfangs schlängelt sich die Strasse durch die teilweise enge Schlucht. Später wird das Tal breiter und wir fahren über die erste Galeriestrasse bis zur Ortschaft Choranche.

 

Weiter geht es auf der D292, welche sich durch die Berge hoch zirkelt. Bald sind die Galerien der Strasse, welche in den Felsen geschlagen wurden, gut erkennbar.

 

In der kleinen Ortschaft Le Faz angekommen, geht es auf einer kleinen Schotterstrasse weiter.

 

Eine knappe Stunde später erreichen wir die Ortschaft Cognin-Les_Gorges, welche am Rande des Vercors Gebirge liegt. Ein guter Ort für eine Pause im Dorfbistro. 

 

Auf der D22 geht es zurück ins Gebirge. Die Strasse steigt schnell an und bringt uns durch ein kleines Tunnel mitten in die Gorges du Nan hinein. Die Strasse verläuft hier specktakulär der Felswand entlang.

 

Nach der Siedlung Malleval-en-Vercors biegen wir auf eine kleine Verbindungsstrasse zur D35 ab. Dieser Abschnitt bietet wunderschöne Ausblicke in die Hochebene und Berge.

 

Auf der D35 fahren wir zuerst durch die Hochebene bevor wir später in den Canyon des Ecourges gelangen.

 

Die alte Strasse durch den Canyon verläuft atemberaubend an einer riesigen Felswand entlang. Leider ist sie für den Verkehr gesperrt. Zu Fuss können wir sie aber erkunden.

 

Unsere Strecke verläuft weiter durch einen dunklen, einspurigen Tunnel hindurch. Zum Glück haben wir keine Gegenverkehr.

 

Bei der Ortschaft Saint-Gervais befinden wir uns erneut am Rande des Vercors Gebirge.

 

Wir folgen der Hauptstrasse bis nach Saint-Quentin-sur-Isère. Auf der kurvenreichen D218 geht es zurück ins Gebirge zum Dorf Montaud.

Leider st danach die D218 ab der Siedlung Le Coing bis zum Skizentrum Autrans offiziell für unbestimmte Zeit gesperrt ist.

 

Wir halten uns ans Fahrverbot und fahren auf der teilweise geschotterten Verbindungsstrasse zum Weiler Eye und weiter nach Sassenage am Fusse des Gebirges und Nahe Grenoble.

 

Hier biegt die D531 ins Gebirge ab. Die kurvenreiche Strasse ist bis nach Lans-en Vercors sehr gut ausgebaut, wodurch wir das Fahrtempo und die Schräglage für einmal problemlos erhöhen können.

 

Im grossen Kreisel in der Ortschaft halten wir uns nach rechts auf die D106. Nach weiteren 4 km folgt auf der rechten Seite ein kleines Hotel. Gleich nach dem Parkplatz geht unsere schmale Nebenstrasse nach rechts ab. Aufgrund des schlechten Strassenzustandes ist der Tempomodus auf gemächlich eingestellt.

 

Nach knapp 30 Minuten erreichen wir den Aussichtspunkt Source de la Molière. Von hier erhalten wir einen atemberaubenden Rundblick.

 

Etwas später gelangen wir zurück auf die D218, welche leider ab Montaud gesperrt war, und fahren durch die schöne Tal Ebene nach Autrans.

 

Die Weiterfahrt bringt uns durch die Gorges du Méaudret zurück an unseren Ausgangspunkt der heutigen Tour bei der Gorges de la Bourne.

 

Dieser folgen wir abermals ein kleines Stück bis unser Weg auf der D103 nach links abbiegt. Ab hier benötigen wir noch 15 Minuten bis zu unserem Tagesziel, die Ortschaft La Chapelle-en-Vercors.

 

Das Hotel des Sports liegt mitten in der Ortschaft und besitzt schöne Zimmer zu normalen Preisen. Das Hotelrestaurant bietet feine Menüs an und der Küchenchef spricht deutsch. Unsere Motorräder können im Hinterhof abgestellen.



Route und Downloads

Download
Track Vercors Schluchten.gpx
XML Dokument 265.1 KB
Download
POI Vercors Schluchten.gpx
XML Dokument 35.7 KB


Folge mir

Themen

Motoglobe

Language